CORDIC-Algorithmen



CORDIC-Algorithmen gehören zur Klasse der shift and add Algorithmen. Mit der Verwendung von CORDIC-Algorithmen wird beabsichtigt, viele verschiedene Standardfunktionen mit Hilfe derselben Hardware-Struktur berechnen zu können.

Aus Geschwindigkeits- und Kostengründen werden CORDIC-Prozessoren möglichst einfach aufgebaut. CORDIC-Technik wurde erfolgreich in Taschenrechnern (z.B. HP-35) und arithmetischen Coprozessoren (z.B. intel8087) implementiert.

Im Seminar werden durch ausgewählte Artikel die grundlegenden Mechanismen des Verfahrens vorgestellt und die Anwendbarkeit für spezielle Standardfunktionen gezeigt. Ferner wird die technische Realisierung des CORDIC-Verfahrens behandelt.

Das Seminar richtet sich an Studierende im Hauptstudium Informatik (Diplom). Als Vorkenntnisse werden die Grundinhalte der Analysis und die Beherrschung einer höheren Programmiersprache vorausgesetzt.