Spannungs- und Frequenzscheduler (Hauptseminar)


Prozessoren verfügen zunehmend über die Möglichkeit, Taktfrequenz und Arbeitsspannung in gewissen Grenzen dynamisch zu variieren. Bei geschicktem Einsatz dieser Möglichkeiten können Energieaufwand und Verlustleistung für die Durchführung einer bestimmten Aufgabe optimiert werden. Im Seminar sollen Funktionsweise, Ergebnisse und Grenzen einiger hierzu erforschter Mechanismen studiert werden.

Das Seminar richtet sich an Studierende der Informatik im Hauptstudium (Diplom oder Lehramt an Gymnasien).