Mathegami = Mathematik + Origami

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

seminar2011_12 [2011/09/29 06:50]
seminar2011_12 [2011/09/29 06:50] (aktuell)
Zeile 1: Zeile 1:
 +====== Mathematik und Origami ======
 +**Seminar (S1), Wintersemester 2011/12, dienstags 8 - 10 Uhr, Raum 3517, EAP**
 +
 +Papierfalten ist eine sehr alte Kunst, die ihren Ursprung nicht nur in Japan hat, von wo sie uns als Origami bekannt ist. Falten von Papier ist in vielen Kulturen verankert.
 +Bereits Friedrich Wilhelm August Fröbel (1782 - 1852) hat Falten, Schneiden und Kleben von Papier fest in seiner Kindererziehung integriert. Er wollte damit den Schülern einen anschaulichen Weg zur Entwicklung von Raumvorstellung ermöglichen.
 +Neben der Entwicklung von Feinmotorik,​ genauem Arbeiten, Nachvollziehen von vorgegebenen Schritten, Entwicklung von Merkfähigkeit,​ arbeiten nach einem vorgegebenen Plan, einhalten von Regeln, ... stehen beim Falten von Papier viele geometrische Begriffe im Mittelpunkt. Es geht um Quadrate, Rechtecke, Dreiecke oder andere Polygone; Symmetrie ist aufgrund des Faltens (Geradenspiegelung) von großer Bedeutung. Auch Kongruenz und Ähnlichkeit von Figuren kommen beim Falten von Papier vor. An Hand von Faltungen können Berechnungen angestellt werden. Winkel an geschnittenen Parallelen, der Satz des Pythagoras, ... können von einem anderen Standpunkt betrachtet werden. Zwischen dem Falten von Papier und Mathematik besteht eine starke Beziehung.
 +Dieses Seminar soll sich dieser Beziehung widmen und damit einen weiteren interessanten Zugang zu verschiedenen Inhalten und Problemen der Schulmathematik aufzeigen.
 +
 +
 +
  
Drucken/exportieren
QR-Code
QR-Code seminar2011_12 (erstellt für aktuelle Seite)